Wir verbauen


 

 

 

 

 

Die Flüssiggaseinspritzung

Im Bereich der Flüssiggaseinspritzung können folgend genannte Autogasanlagen verbaut werden.
- Vialle
- Icom
- Prins

Hier ein paar Informationen zur Funktionsweise und dem Verbrauch einer Flüssiggasanlage

Beim Starten läuft der Motor für 55 Sekunden im Benzinbetrieb, das ist nötig, "um den Rechner zu booten" und den Systemdruck aufzubauen (Anzeige blinkt)
- Nach 55 Sekunden schaltet er auf Gasbetrieb, was nur bei sehr kalten Temperaturen zu merken ist (Anzeige leuchtete permanent)
- Nun fährt man auf Gas, Tankinhalt wird mittels LEDs angezeigt.
- Stellt man den Motor ab, läuft die Pumpe im Tank noch ein wenig nach, die Anzeige erlischt auch kurz nach dem Abstellen
- Manuelles Umschalten von Gas auf Benzin und zurück erfolgt durch Drücken eines Knopfes an der Tankanzeige.

- Geht der Tankinhalt zur Neige, zeigt die Tankanzeige eine rote LED, wenn der Tank leer ist, piept es kurz und er schaltet dann automatisch auf Benzinbetrieb um.
- es wird ein Mehrverbrauch von ca. 15 % angegeben.


- Als Dreingabe:
> Reduzierung von CO2 um bis zu 15 %,
> Reduzierung von HC um bis zu 60 %,
> Reduzierung von CO um bis zu 80 %,
> Reduzierung von NOX um bis zu 80%,
> Partikelausstoß findet nicht statt

Hier sehen sie aus welchen Bestandteilen eine Flüssiggasanlage besteht.

 

Um zu sehen wie so eine Anlage funktioniert,
klicken Sie auf das Bild.
Dieses wird dann in einem  neuen Fenster
in groß geöffnet .

klicken Sie hier um das Bild zu vergrößern!